Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Gesellschaftliche Ortsförderung im Bezirk Einsiedeln - nötig oder unnötig?
In erfolgreichen Gemeinden der Schweiz wird die Lebens- und Aufenthaltsqualität offiziell durch eine koordinierte, gesellschaftliche Ortsförderung gestärkt.  In der «Nachcorona-zeit» wird diese Thematik noch eine viel grössere Bedeutung erlangen müssen.
(siehe auch www.ortsfoerderung-schweiz.ch)

 Dazu ein Interview mit Mike Langner und Benjamin Zehnder, Co-Präsidenten des Vereins Dorfmarketing Einsiedeln   

DM COVorstand 201. Für die Förderung der gesellschaftlichen Lebensqualität sind Natur/Ortsambiente, Einrichtungen/Infrastrukturen, Freizeit mit Kultur/Sport, Zusammenleben/Zusammenarbeiten und Kommunikation/Information die wichtigsten Themen.   Wo liegen die gegenwärtigen Schwerpunkte des Dorfmarketings bei der Förderung der gesellschaftlichen Lebensqualität? 
Gemäss Jahresprogramm wurden für das laufende Vereinsjahr folgende Projekte geplant: 
- Infrastrukturen/Einrichtungen: Sitzbänke aus regionaler Fertigung im Dorf (erstes Exemplar des Meinrads-Bänkli kann auf dem Klosterplatz bereits besichtigt werden).
- Kultur: Weekend am See (Open Air Kino am See im Sommer 2021 geplant)
- Kommunikation/Information: Optimierungen beim Veranstaltungskalender 
- Ortsbild: Ein neuer Dorfbaum   
- Offizielle Anlässe: Trotz des abgesagten Neuzuzügertreffen wurden die Geschenk-Taschen unter dem Patronat des Vereins am 28.11.2020 an alle interessierten Zuzüger abgegeben.  
- Medien: Vierteljährlicher Info-Beitrag zum Dorfmarketing im «Einsiedler Anzeiger»

2. Das Zusammenleben und das Zusammengehen ist neben den Wirtschafts- bzw. Arbeitsbereichen ein wichtiger Faktor für eine positive Gemeindeentwicklung. Wie unterstützt das Dorfmarketing konkret diesen Bereich?
Das Dorfmarketing hat diverse Ansprechpersonen für alle wichtigen Belange im Bezirksrat und dessen Ressorts. Dazu ist der Verein jeweils ein willkommener   Gast bei den offiziellen Anlässen des Bezirks, wo er die gesellschaftliche Ortsförderung präsentieren kann, um damit auch einen Link zur Wirtschaft schlagen zu können.
Beim laufenden Projekt «Än starche Gaischt» konnte sich der Verein gerade in der Startphase im Frühjahr stark einbringen und hat danach den Lead an Einsiedeln Tourismus weitergegeben.

3. Im Gemeindeorganigramm werden die wichtigsten Bereiche für wirtschaftliche und gesellschaftliche Belange weitgehend abgedeckt. Bei welchen Themen sieht das Dorfmarketing einen Nachholbedarf?  
Die Entwicklung von Einsiedeln für das gesellschaftliche Gemeinwohl ist ein zentraler und langfristiger Fokus.

4. Die Ansprüche der Bevölkerung in einer Gemeinde werden immer grösser. In welchen Bereichen hat das Dorfmarketing gute Einflussmöglichkeiten?  
Die Freizeit in den Bereichen Natur, Kultur und Sport bringt für das Engagement der Gemeindeakteure und der Bevölkerung die grössten Erfolgschancen.

5.Konkrete Umsetzungen für die Bevölkerung brauchen viel Zeit, Manpower und Geld. Wie ist die normale Vorgehensweise des Dorfmarketings, um Projekte erfolgreich zu planen und umzusetzen zu können? 
Dank der Grösse des Vorstandes mit 10 Personen ist es möglich die Projekte und die Verantwortlichkeiten aufzuteilen und auch Fachleute für Realisierungen beizuziehen. 

6. Gewisse Probleme sind mit all den verschiedenen Gemeindeakteuren nicht immer einfach zu lösen. Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen dem Dorfmarketing,den Behörden und anderen Akteuren?   
Die Vorstandsmitglieder werden immer wieder zu Anlässen eingeladen, um auch Kontakte pflegen zu können. Zudem sind, von Fall zu Fall, auch beratende Einsitznahmen in verschiedenen Kommissionen der Behörden möglich.

7. Für eine Gemeinde und ihre Bevölkerung sind Fortschritte die Triebfeder für die Zukunft. Welches sind die Überlegungen des Dorfmarketings für die nächsten 5-8 Jahre im Hinblick auf die Optimierung der Lebens- und Aufenthaltsqualität im Bezirk mit Dorf und Land?  
Neben den Jahresprojekten des Vereins stehen gegenwärtig die Stellung und Funktion der Hauptstrasse, der Kontakt mit den Einwohnervereinen in den Vierteln und ergänzende Angebote und Aktivitäten im Fokus des Vereins. /be

Kontakt Co-Präsidium Dorfmarketing Einsiedeln:
Mike Langner &  Benjamin Zehnder
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Big Five web

Zahn Oase

Schlssel Web

Romina