Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Höhenweg Biberbrugg - Schwantenau - Einsiedeln

Die Halbtagestour durch das viertgrösste Hochmoor der Schweiz versetzt den Wanderer in kurzer Zeit in nordeuropäische Landschaften. Das Hochmoor Schwantenau oberhalb von Biberbrugg/SZ ist die kleine Schwester des Hochmoors von Rothenthurm.

Vom Bahnknotenpunkt Biberbrugg aus wandern wir ein Stück neben der Hauptstrasse Richtung Einsiedeln und biegen nach der ersten Brücke links über den Fluss Alp in einen Wanderweg ein. Es beginnt ein kurzer und steiler, rund zwanzigminütiger Aufstieg, zum Altberg. Von hier sieht man das einzigartige Hochmoor mit vielfältiger Flora und Fauna, die Glarner Alpen und den Hochetzel mit dem Passübergang St. Meinrad, wo sich der heilige Meinrad, Gründer des Klosters Einsiedeln, zuerst niederliess. Unterhalb des Passes befindet sich die Teufelsbrücke über der Sihl und der Geburtsort von Paracelsus, dem späteren Arzt, Alchemisten, Astrologen, Mystiker, Laientheologe und Philosoph.

Der Wanderweg führt uns weiter auf die Kuppe des Altbergs und wir erreichen eine Grillstelle mit Feuerholz, Tischen/Bänken und Toilette bei einem umgebauten Wasserreservoir wo, neben dem Hochmoor Schwantenau auch ein wunderbarer Blick auf das Rothenthurmer Hochmoor möglich ist. Die Geburt der Moorlandschaften liegt über 10‘000 Jahre zurück. Nach dem Rückzug des Linth- und Sihlgletschers hat im Gebiet des heutigen Sihlsees alles mit einem Flachmoor begonnen und ist allmählich zu einem Hochmoor von circa vier Metern Dicke gewachsen. Ein grosser Teil des Hochmoors wurde in den letzten 200 Jahren als Torf für Brenn- und Isoliermaterial abgetragen und heute wird aber das Gebiet nach den Moorschutzvorschriften bewirtschaftet.

Auf der asphaltierten Fahrstrasse am Rande des Hochmoores, geht es Richtung Sihlsee zum Galgenchappeli. Diese Schutzhütte («Gruobi») steht in der Nähe der früheren Richtstätte des Einsiedler Hochgerichts (bis 1799), wo die zum Tode Verurteilten in einer Kapelle (Abbruch 1810) ihren letzten Segen erhielten. 

Der Seeuferweg, als Teil des Panoramaweges Sihlsee, ist das letzte Wegstück, das uns über den Ortsteil Birchli zum Klosterplatz und dann zum Bahnhof bringt. 

Daten zur Wanderung
Start: Biberbrugg Bahnhof - Altberg (Grillstelle) - Schwantenau  - Galgenchappeli  - Panoramaweg Sihlsee   -Klosterplatz  -    Einsiedeln Bahnhof
Schwierigkeit: leicht
Streckenlänge: 8 km
Dauer: 2:30 h
Beste Jahreszeit: Das ganze Jahr
Hochmoor:                 www.pronatura-sz.ch/de/naturschutzgebiet-schwantenau
Panoramaweg:  Autor: Dorfmarketing Einsiedeln 2012
                                    https://maps.luzern.com/de/tour/themenweg/panoramaweg-sihlsee/32532687/#dmdtab=oax-tab7

E-Bikeroute:       Moorweg  (Prospekt Herzroute mit den «Herzschlaufen» Einsiedeln)
                                    www.kurigerbike-motorgeraete.ch/herzschlaufen-region-einsiedeln.html

Bennau Dorf InPixioSchwantenau LI 3Schwantenau 1Schwantenau 3OF Fo Geschichtliches GalgPanoramaweg

Big Five web

Zahn Oase

Schlssel Web

Romina