Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Aufbruch in Gemeinden…
Fortschrittliche Gemeinden in der Schweiz haben eine Neupositionierung der gesellschaftlichen Ortsförderung für die Ortsentwicklung eingeleitet, weil mit der dauernden Betonung von äusserlichen Naturschönheiten wichtige Auseinandersetzungen zu den fehlenden, inneren Werten einer Gemeinde verdrängt werden. Wir berichten in Kurzform über Ausgangslage, Zielsetzungen und die entscheidenden Schritte für eine erfolgreiche Zukunft jeder Gemeinde.

Bruecke1. Probleme in der gesellschaftlichen Ortsförderung   
- Keine Integration einer offiziellen Ortsförderung (neben der Wirtschafts-, bzw. Standortförderung) in die Ortsentwicklung einer Gemeinde 
- Fehlende Sicht zur Gesellschaftsstärkung über eine „Entwicklung nach innen“
- Mangelnde Wertschätzung der Ortsförderung durch die Behörden und wie man sich  fundiert damit auseinandersetzt
- Ungenügende Anerkennung der gesellschaftlichen Ortsförderung durch eigennützige Exponenten verschiedener Organisationen (u.a. im Tourismusbereich)
- Schwache Informationen der Bevölkerung zur Ortsförderung durch die Medien

2. Hauptziele der Ortsförderung
- Attraktiver Wohn- Arbeits- und Freizeitort für die Stärkung der Lebensqualität in einem  anziehenden Aufenthalts- und Begegnungsort
- Sozialer Zusammenhalt durch Wertschätzung, Identifikation und Wohlgefühl in allen  Bevölkerungsschichten
- Respekt, Integration und Zusammenarbeit statt Ausgrenzungen unter den Akteuren und der Bevölkerung   
- Erhaltung einer gesunden Bevölkerungsstruktur zur Verhinderung von Schlafgemeinden und Abwanderung
- Motivierung der Bevölkerung für Umsetzung und Unterstützung von Projektideen  mit Nutzung der organisierten und integrierten Freiwilligenarbeit
- Koordination von innovativen Angeboten mit Synergien statt Doppelspurigkeiten, Leerläufe und Geldverschwendung
- Konstruktive Kommunikation mit niederschwelliger Anlaufstelle für die ganze Bevölkerung

 2. Wichtige Schritte für eine Neupositionierung 
- Ortsoptimierung durch Ausrichtung der Ortsförderung auf die Bereiche Natur, Ortsbild, Ambiente, Gesundheit, Zusammenleben, Freizeit, Vereinsarbeit, Freiwilligenarbeit, Veranstaltungen und Kommunikation
- Strategien für die Wohlfahrt zur Bewahrung und Förderung der Lebensqualität
-Ein Zweisäulenmodell mit gleichwertiger Integration der Ortsförderung wie die Wirtschaftsförderung im Gemeindeorganigramm 
- Umsetzung von Gemeindeleitbildern durch die Ortsförderung für einen anziehenden Aufenthalts- und Begegnungsort 
- Festlegung von Ressourcen, Zeitaufwand und Arbeitspensen im Bereich Ortsförderung 
- Entwicklung der Drehscheibe Ortsförderung mit Zielen, Trägern, Behördenunterstützung, Partnerorganisationen, Grund-/Partnerangeboten und Leistungsvereinbarungen 
- Festlegung eines Organisations- und Führungskonzepts in der Ortsförderung mit Führungscrew, Mitglieder, Geschäftsstelle, Kompetenzen, Pflichtenheften, Aufgaben, Leistungsaufträgen, Partnerschaften für Projektauslagerungen,          Think-Tank für die Gemeindebehörden
- Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen (wie Gewerbeverein, Detaillisten, Vereine, Freiwilligenarbeitsorganisationen, Tourismusorganisationen) und  Gemeindebehörden mit ausgewogenen Vereinbarungen
- Entwicklung von Standortmarken durch die Ortsförderung
- Organisation einer selbstständigen Ansprech-/Anlaufstelle der Ortsförderung für alle
- Kommunikations- und Informationskonzept zwischen Gemeinde, Ortsförderung und Bevölkerung
- Finanzkonzept: Budget mit Eigenmitteln, Unterstützungspartnern und Gemeindebeiträgen
- Werbung: Attraktiver Name der Organisation, Webseite und Infoflyer für die Bevölkerung 

 3. Fazit
Wirklich erfolgreiche Gemeinden arbeiten professionell mit einer koordinierten Ortsförderung, damit vor allem Substanz und Stärken aus der eigenen Region für die Bevölkerung weiterentwickelt werden können! Dazu müssen alle Schritte sichtbar in ein transparentes Konzept mit Inhalten, Ablauf, Zeitrahmen und Verantwortlichkeiten integriert sein. Nur so wird die Zusammenarbeit zwischen Behörde und Bevölkerung wertschätzend und glaubwürdig. /ofch

www.ortsfoerderung-schweiz.ch 

Big Five web

Oswald 1

poschtaech

Web Reuter

Inserat web

Zahn Oase