Aktuell sind 107 Gäste und keine Mitglieder online

Pizzeria da Franco - das Happy End ist da!

Wer die letzte 3plus-Sendung über «Da Franco» im Jahr 2017 gesehen hat, der musste richtig bangen um das Kult-Wirtepaar. Da wurde dem Zuschauer vermittelt, dass das Restaurant kurz vor dem Aus stehe. Die «Pizzeria da Franco» gibt es aber trotz den düsteren Prognosen immer noch. Wie sieht es heute aus?

2da francoAb der ersten Sendung mit dem Wirtepaar Lucia und Franco Lancellotti von 3plus hatte man dieses sympathische Wirtepaar ins Herz geschlossen. Sie zeigten genau das was Daniel Bumann, seines Zeichens Restauranttester beim Privatsender 3plus, immer sehen will - Leidenschaft! An der Küche lag es nie, denn die Küchenfee Lucia hat die Küche voll im Griff. Franco ist ein absolut herzlicher Gastgeber. Beide ergänzen sich kommentarlos perfekt. Nachdem der Restauranttester die beiden auf die Spur gebracht hatte, ging es tatsächlich bergauf. Das Restaurant lief wieder und eigentlich hätte man meinen müssen, dass jetzt alles bestens ist. Aber bereits ein Jahr später musste Daniel Bumann wieder zur Hilfe eilen. Was war passiert? Dass die Pizzeria finanziell nicht bestens aufgestellt war, das war schon bei der ersten Sendung offensichtlich. Wie schlimm es aber um die Familie Lancellotti stand, kam dann erst in der zweiten Sendung aus. Das Restaurant stand kurz vor dem Aus. Viele zufriedene Gäste, aber finanziell ein Desaster. Aber auch hierfür konnte man eine Lösung finden und das «Lichterlöschen» konnte im letzten Moment abgewendet werden. Damit schien jetzt definitiv alles im grünen Bereich zu sein. Pustekuchen, im Jahr 2017 war Bumann zum dritten Mal in der Pizzeria. Wieder ging es um das leidige Thema Geld. Die ganze Sendung vermittelte damals das Gefühl, dass es nun wirklich zu Ende geht. Franco und Lucia waren am Pranger. Ob das gerechtfertigt war, lassen wir mal einfach so stehen. Tatsache ist aber, dass das Wirtepaar perfekte Gastronomen sind und auch den grossen Einsatz nicht scheuen. Mit Fleiss und harter Arbeit haben sie die bisherige Zeit überlebt. Soll jetzt alles wirklich für die «Katz» gewesen sein? Für den Zuschauer war es nach der dritten Sendung schwer einzuschätzen, was wirklich passiert war. Daniel Bumann ging das Schicksal der Beiden augenscheinlich ans Herz. Das Schwyzer Journal hat kurz nach der ersten Sendung die Pizzeria besucht und damals auch einen Artikel über sie veröffentlicht. Während der ganzen Zeit hatten wir mit Lucia und Franco Kontakt und haben sie wirklich als fleissige Gastronomen mit Herzblut kennengelernt. Die beiden gingen auch nach der letzten Sendung unbeirrt ihren Weg mit der vollen Überzeugung, dass sie aus dem Schlamassel herauskommen. Jetzt, 2018, darf das Wirtepaar mit Stolz sagen: "Wir sind über dem Berg". Auf dem Betreibungsamt sind sämtliche Forderungen beglichen. Verlustscheine und dergleichen gibt es keine mehr. Lucia und Franco haben ihre Freiheit wiedererlangt, dank Bumann, viel Arbeit und Fleiss. /Hegi

Ristorante Italiano da Franco
Cucina Tradizionale da Lucia
Churerstrasse 109
8808 Pfäffiko SZ


Telefon 055 410 24 12
www.dafranco-pfaeffikon.ch

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 
von 10.00 - 14.00 Uhr
17.00 - 23.30 Uhr 
Montag Ruhetag 

Kommentar schreiben

Big Five web

Textil